loader image

06/2022 Fetisch Militärhaarschnitt: Musterung und konsequentes Geschoren-Werden

„Der teuerste Haarschnitt meines Lebens – es war jeden Cent wert.“

„Eine Woche ist es her, dass ich von Dir geschoren wurde und ich bereue es keine Sekunde! Für meine persönliche Entwicklung war das ein Quantensprung. Der Druck ist aus dem Kessel. Was mich jahrelang in der Fantasie umtrieb, wurde endlich real: In einer Männergemeinschaft dominant und konsequent die Haare geschnitten bekommen; das Brummern und Vibrieren der Maschine auf dem Kopf genießsen ohne die eigene Erregung verbergen zu müssen. Ich wurde zur Musterung bei der Polizei geladen. Der Beamte in Uniform und hohen Lederstiefeln öffnete die Tür. Gemeinsam mit zwei anderen Bewerben wartete ich im Flur, bis wir zu Untersuchung ins Amtszimmer gerufen wurden.

SM Master DominusBerlin alias Master Andre bereit fuer Fetisch Aktion in Polizei Uniform mit Krawatte

Neben der körperlichen Untersuchung wurde auch ein besonderes Augenmerk auf die Haarlänge im Nacken gelegt. Die beiden Kameraden mussten sich dann zuerst auf einen Stuhl setzen, Umhang, Papierkragen und dann brummte die Maschine los. Ihr Haarschnitt war sowieso fast vorschriftsmäßig. Schließlich schaute der Polizist mich ernst und durchdringend an: „Dann kommen wir jetzt zu demjenigen, wo am meisten zu tun ist. Auf den Stuhl! Da muss ordentlich was weg von den Haaren.“ Und so geschah es.

Meine persönlichen Highlights:

– Deine Präsenz neben mir zu spüren und den Tritt Deiner Stiefel zu hören.

– Deine unaufgeregte und klare Dominanz

– Zu Beginn über Bande im Spiegel die Maschine zu sehen, ohne zu wissen, wann Du sie erwähnen und zum Einsatz bringen wirst.

– Dass Du das Tempo rausgenommen hast, als ich schließlich auf dem Stuhl saß.

– Die ersten größeren Haarbüschel auf dem Umhang zu sehen

– Der Moment, als Du das Rasiermesser ausgepackt hast und ich nicht wusste, ob es schon zu Ende ist oder nun die seiten blank rasiert werden.

– Dass Du mich dazu gebracht hast, von mir aus darum zu bitten, richtig kurzgeschoren zu werden.

– Und als Du danach die Maschine an meiner Stirn angesetzt hast und etwas sagtest wie: „Die ganze lange Wolle hier oben kommt jetzt runter.“

Die große Geilheit blieb zwar aus, dafür ist seitdem eine große Freiheit da. Als ich am Tag drauf beim türkischen Barbier war und den Schnitt nachrasieren ließ, war alles… normal.

Bild während der Session aufgenommen. (25.05.2022)

Keine Angst,

– man könnte mir meinen Fetisch ansehen,

– ich hätte kein Anrecht auf einen Militärhaarschnitt,

– dass ich als Mann minderwertiger sein könnte, als die anderen Kerle, die sich einfach in der Stuhl setzen…

All das ging früher in mir ab und hielt mich gefangen.

Diese Freiheit spüre ich nach wie vor. Ich war mit guten Kumples unterwegs, die von meinem Besuch bei Dir wussten und ich erzählte von der Session, vollkommen ohne Hemmungen. Kurz gesagt: Ich glaube, ich habe gelernt, meinen Fetisch anzunehmen und mich selbst nicht mehr unbewusst dafür zu verurteilen. Es fühlt sich immer noch so an, als ob Dinge sich innerlich bei mir umsortieren.

Nach der Buchung unseres Termins dachte ich mehrmals, dass sei eine Scheißidee, die Sache mit dem teuersten Haarschnitt meines Lebens. Jetzt denke ich, es war jeden Cent wert. Du hast mir megaprofessionell einen sicheren Raum kreiert. Und kein Laie hätte das auf diese Weise hinbekommen. Ich konnte Dir von Anfang an voll vertrauen und mich anvertrauen.“

02/2024 Es war menschlich

Lieber Master André, Mit kleiner Aufregung war ich bei dir in Duisburg - das erste Mal Dominastudio - das erste Mal SafeSpace Session.Mit großer Aufregung stand ich vor dieser Tür, du kamst und ich bin dir brav gefolgt. Meine Fragen der letzten Tage, hatten sich dann...

02/2024 Ein Treffen mit DEM dominus

Feedback zu einer exklusiven D/S-Session mit einem Paar Kürzlich hatte der dominus eine exklusive Session mit einem Paar bestehend aus Dom und Sub. Die Übersetzung des Sessionberichts aus der Sicht des Subs gibt es hier zu lesen oder aber - hier - den Originaltext auf...

2/2023 ein Wetterbericht nach BDSM-Art

"Auf dem Strafbock wurde das Gewitter bald zu einem großen Sturm mit ein paar heftigen Windböen, wo es das Streifenhörnchen an ihre Grenzen brachte."   Die Vorfreude auf das Endlos-Spiel war groß, mit einem schönen Auftakt fing die Session an. Das Spiel mit den...

01/2024 Übersprungshandlung

Neues altes Studio in Duisburg und mein Herr, der es mir zeigen möchte. Sofort erkannte ich eure Handschuhe, als ihr mir die Tür öffnet. Was war ich erfreut, wieder eure Sklavin sein zu können. Im Raum wolltet ihr, dass ich meine mitgebrachte Kiste präsentiere. Das...

01/2024 Ein fesselnder Tag auf der MS Monoceros

  Heute sollte ein ganz besonderer Tag werden und ich hatte mich schon lange darauf gefreut. Ein Ausflug mit meinem Herrn nach Spandau auf das berühmt-berüchtigte Hausboot des Bondage-Kenners Dan Apus Monoceros stand im Kalender. Was mich genau erwarten würde,...

11/2023 Zum ersten Mal „geflogen“

"Ich hätte nie für möglich gehalten, dass man wirklich „fliegen“ kann, aber man kann es… und es ist unbeschreiblich schön."   Lieber André, es ist schwierig die richtigen Worte zu finden für Momente in denen Gefühle so laut sprechen. Ich denke jeder von uns trägt...

12/2023 Die Beute sein

Ich weiß nun, wie sich ein erbeutetes Tier fühlen muss, wenn die Krallen des Jägers seine Beute markieren! Mein Brustkorb zeigt es deutlich. Dein Dirty Talk - und du kannst es definitiv - lässt einen in andere Welten tauchen. Du wirst zwischendurch so leise, das man...

12/2023 Gefesselt, Geknebelt, Gespanked

"Ich fühlte mich fast schon animalisch begehrt, was mir einen Schauer nach dem anderen durch den Körper jagte und mich auch schmerzbedingt ziemlich zum Schnaufen brachte."   Hallo Master André, am Anfang war ich kurz verwirrt, weil du ja beim letzten Mal gleich...

11/2023 Zwangsjacke für die Frau

Guten Abend Master André, ich möchte dir nochmal ein Feedback von unserem BDSM Treffen am Sonntag geben! Obwohl ich ja am Anfang,  aufgrund meiner Vergesslichkeit etwas durcheinander war,  hast du mich mit der Zwangsjacke ziemlich schnell geerdet! Ich hätte nicht...

10/2023 Intensität pur: Das bisher längste Session-Feedback

Mit lauten Schreien ließ ich den Schmerz zu und raus. Aber da war immer wieder Eure Aufforderung, für Euch durchzuhalten – was ich auch tat. Ich war als Eure Sklavin angekommen. Ihr sagtet nach der Session so schön, dass Ihr schon gespannt seid was ich Euch schicken...

Das wird Dich auch interessieren:

7/2021 Mein geheimer „Wellnessurlaub“ beim dominus

"Zuhause gab es dann auch noch den einen oder anderen Orgasmus. Und heute auch – gut, dass ich noch Urlaub habe ;-)." Ich bin immer ... Weiter

02/2022 Ein zärtlicher Start mit lautem Hochschaukeln

"Einer der seltenen, ganz tiefen, langsam heranrollenden, universumsaufreißenden Orgasmen…“ Master André, gerne berichte ich Dir ... Weiter

11/2023 Zum ersten Mal „geflogen“

Du hast mich ganz tief berührt und mich da abgeholt wo ich stand. Ich konnte loslassen, das Draußen vergessen und einfach sein. Weiter

05/2023 Squirting meterweit

"Ich wusste ja, dass ich squirten kann, aber nicht, wie intensiv!" Lieber Master André, ich habe schon sehnsüchtig auf unser ... Weiter