loader image

04/2023 Masochismus trifft Sadismus: Schlagen, Saugen, Streicheln…

Masochismus trifft Sadismus: Kneifen, Schlagen, Grabschen, Saugen, Beißen, Streicheln, Kratzen…“Diese Mischung aus Zärtlichkeiten und Gemeinheiten hat mich zu Höchstformen getrieben.“

Wo fang ich an, wo hör ich auf?

Es gab dieses Mal für mich so viel Eindrücke, dass ich es gar nicht alles komprimiert, hier wiedergeben kann, so dass dieser Abend definitiv in einem Schreibwerk sein Andenken wiederfinden wird. Ich muss ein Riesenkompliment aussprechen. Beim Betreten des Raumes dich in diesem langen Ledermantel zu sehen – Fuck- Da hatte ich das erste mal Schnappatmung. Entschuldigung, dass ich in dem Moment nur auf das Kleidungsstück fixiert war und von deinem hübschen Gesicht schon gar keine Notiz mehr nahm. Als du ihn dann langsam öffnetest und darunter dein freier Oberkörper mit Harness zum Vorschein kam, war ich dir komplett verfallen. Es ist erstaunlich was so ein paar Kleidungsstücke, an der richtigen Person, auslösen können. 

Die Intensität der verschiedenen Eindrücke an diesem Abend war enorm. In Besitz genommen zu werden, was das heißt, wurde mir diesmal mehr als deutlich vor Augen geführt. Ob es nun kneifen, schlagen, grabschen, saugen, beißen, streicheln, kratzen, kitzeln oder küssen war, du hast mir gezeigt: ich gehöre dir und du machst, was du willst mit mir!

Masochismus und Sadismus: Die Sklavin in demütiger Haltung. Ihre Hände sind auf den Rücken gefesselt und sie ist bereit sich ihrem SM Master hinzugeben
Diese Mischung aus Zärtlichkeiten und Gemeinheiten hat mich zu Höchstformen getrieben. Bzw. dieses vermaledeite Kitzeln, um mich wütend zu machen, damit ich einen Fehler mache und meine „Brat“ zum Vorschein kommt, damit dann „Daddy“ mit „Erzieherischen Maßnahmen“ dafür sorgen konnte, dass sie gleich wieder verstummt! Man merke: Daddy „Junge“ zu nennen, auch wenn es nur im Affekt ist, ist eine ganz schlechte Idee. Aber ich bin glücklicherweise lernfähig, meistens ?

Schmerztherapie Deluxe würde es umschreiben! Schläge auf die Fußsohlen kannte ich noch nicht, genauso waren bisher meinen Oberschenkel Innenseite verschont geblieben, dieses Mal lernte ich auch hier den süßen Schmerz kennen, in verschiedenen Variationen. Nippeltorture kannte ich zwar, aber auspeitschen der Brust während du mich an meinen Haaren festhältst und den Kopf somit in die Position ziehst, die du brauchst, war sehr fordernd für mich. Aber genauso möchte ich es ja, brauche ich es von Dir.

Masochismus: Der Busen der Sklavin wird geschlagen.

Vorschaupic aus Pornovideo.

Was die Flagellation angeht, gab es für mich 2 Peitschen, mit denen ich wirklich Probleme hatte, wärend die Bearbeitung meiner Kehrseite mit dem Paddel zwischendurch wirklich meditativ war. Im Rhythmus der Musik ging es wortwörtlich schlag um schlag um schlag. Bzw. dein Mantra an dem Abend: Und stetig Tropfen höhlt den Stein! Auch der Rohrstock, wobei hier dann die Zärtlichkeiten zwischendurch eher zur Qual wurden, es ist erstaunlich wie intensiv ein leichtes Streicheln werden kann, wenn Sekunden vorher ein Trommelfeuer an Schlägen niedergesaust ist. 

Nun sind es doch wieder so viele Worte geworden und es gibt trotzdem nicht ansatzweise wieder, was ich erleben durfte. Danke dir sehr dafür und freue mich auf unsere nächste Begegnung.
Deine Treue Sklavin Hilde

Wenn sich Masochismus und Sadismus treffen: Zu sehen sind die gestriemten Innenseiten der Schenkel der Sklavin und das Tattoo des Gesichtes des dominus.

Der Tag danach…

 

Diese BDSM Sitzung wurde in Teilen mit Einverständnis beider Parteien auf Video aufgenommen. Zu Sehen sind diese hier:

bestfans
justfor.fans
onlyfans

03/2024 Zwei Wünsche, zwei Sadisten

Ich besuchte meinen Herrn in Duisburg. Und ich knie nur mit Höschen an auf der gepolsterten Liege und bin alleine am warten. Warum? Weil ich Wünsche hatte. Ein Wunsch war schnell erfüllt, ich möchte barfuß spielen. Kein Problem, schnell erfüllt. Der Zweite, ich möchte...

04/2024 Meine erste Erfahrung mit BDSM

Schon sehr lange habe ich mir Gedanken gemacht, wie es sich wohl anfühlt die komplette Kontrolle abzugeben, sich in fremde Hände zu geben und alles drum herum zu vergessen ... Nun habe ich mich endlich getraut mich mit dem Dominus zu verabreden. Es war soweit, ich...

04/2024 Frühlingstour

Feedbacksammlung aus der Frühlingstour nach Duisburg / Düsseldorf: "Lieber Kolja Das war ja ein unglaublich intensives und erotisches treffen gestern. Ich lerne mich ganz anders kennen. Vielen, vielen dank für deine einfühlsame und "wirksame" arbeit. Einfach...

02/2024 Es war menschlich

Lieber Master André, Mit kleiner Aufregung war ich bei dir in Duisburg - das erste Mal Dominastudio - das erste Mal SafeSpace Session.Mit großer Aufregung stand ich vor dieser Tür, du kamst und ich bin dir brav gefolgt. Meine Fragen der letzten Tage, hatten sich dann...

02/2024 Ein Treffen mit DEM dominus

Feedback zu einer exklusiven D/S-Session mit einem Paar Kürzlich hatte der dominus eine exklusive Session mit einem Paar bestehend aus Dom und Sub. Die Übersetzung des Sessionberichts aus der Sicht des Subs gibt es hier zu lesen oder aber - hier - den Originaltext auf...

2/2023 ein Wetterbericht nach BDSM-Art

"Auf dem Strafbock wurde das Gewitter bald zu einem großen Sturm mit ein paar heftigen Windböen, wo es das Streifenhörnchen an ihre Grenzen brachte."   Die Vorfreude auf das Endlos-Spiel war groß, mit einem schönen Auftakt fing die Session an. Das Spiel mit den...

01/2024 Übersprungshandlung

Neues altes Studio in Duisburg und mein Herr, der es mir zeigen möchte. Sofort erkannte ich eure Handschuhe, als ihr mir die Tür öffnet. Was war ich erfreut, wieder eure Sklavin sein zu können. Im Raum wolltet ihr, dass ich meine mitgebrachte Kiste präsentiere. Das...

01/2024 Ein fesselnder Tag auf der MS Monoceros

  Heute sollte ein ganz besonderer Tag werden und ich hatte mich schon lange darauf gefreut. Ein Ausflug mit meinem Herrn nach Spandau auf das berühmt-berüchtigte Hausboot des Bondage-Kenners Dan Apus Monoceros stand im Kalender. Was mich genau erwarten würde,...

11/2023 Zum ersten Mal „geflogen“

"Ich hätte nie für möglich gehalten, dass man wirklich „fliegen“ kann, aber man kann es… und es ist unbeschreiblich schön."   Lieber André, es ist schwierig die richtigen Worte zu finden für Momente in denen Gefühle so laut sprechen. Ich denke jeder von uns trägt...

12/2023 Die Beute sein

Ich weiß nun, wie sich ein erbeutetes Tier fühlen muss, wenn die Krallen des Jägers seine Beute markieren! Mein Brustkorb zeigt es deutlich. Dein Dirty Talk - und du kannst es definitiv - lässt einen in andere Welten tauchen. Du wirst zwischendurch so leise, das man...

Das wird Dich auch interessieren:

06/2023 Besuch des Bizarrgartens

An den Pfahl gefesselt, geknebelt und mit verbundenen Augen ganz wehrlos zu sein, fand ich sehr anregend, zumal ich ja nicht sehen ... Weiter

10/2016 BDSM-Poesie vom kleinen Dreckstück

"Er hat es geschafft, dass ich ihm mehr geben wollte, mehr folgen wollte, mehr zeigen wollte, als bisher" Tanz im Meer. Manchmal ... Weiter

8/2021 Momente der Schwerelosigkeit

"Ich vertraue Dir zu einhundert Prozent." Jetzt ist es schon einige Tage her, dass wir uns für unsere erste gemeinsame Session ... Weiter

03/2023 BDSM Poesie: Ein Gedicht an den Master

"Der schönste Schmuck, und er gehört mir allein" “Die nächsten drei Stunden gehörst du mir, meine Kleine!” Schiebst bei diesen ... Weiter