loader image

03/2023 BDSM Poesie: Ein Gedicht an den Master

„Der schönste Schmuck, und er gehört mir allein“

“Die nächsten drei Stunden gehörst du mir, meine Kleine!”

Schiebst bei diesen Worten dein Knie zwischen meine Beine

“Zeig mir, was das bedeutet. Beweis es mir!”

Erbitte ich von dir

In unseren Augen spiegelt sich dieselbe Gier

Ich weiß, ich bin genau richtig hier

Du kannst mir geben, was ich brauche

Damit ich in die Tiefen meiner Empfindungen eintauche

Schenkst mir nun Hieb um Hieb

Weil ich nicht genug davon krieg

Am Spinnennetz soll mein Weg beginnen

Ich genieße dein Tun mit allen Sinnen

Jagst den ersten Schmerz schier endlos in mich hinein

Brüllst mich an: “Durchziehen, Fräulein!”

Erweckst damit meine devote Seite

Lässt gekonnt tanzen die Peitsche

Die ersten Glückshormone fluten mich

Ich will leiden, nur für dich

Schnallst mich fest auf der Streckbank

Dir gilt meine Hingabe und mein Dank

Jahrzehntelang träumte ich bereits davon

Nun fühlt es sich so an, als bin ich ganz bei mir selbst angekommen

Einen bestimmten Flogger verlangst du für das Zugeständnis

Ich willige ein, und der Schmerz brennt sich mir ins Gedächtnis

Himmel und Hölle brechen über mich herein

Verschlingen mich in ihrer Pein

Breitbeinig thronst du über mir

Und ich schenke dir Schreie – jetzt und hier

Komme durch sanfte Berührung zur Ruhe

Doch wir haben beide nicht die Muße für langes Getue

Von einer kurzen Pause sprichst du

Doch ich lande auf dem Büßerbock imnu

Deine Hände bringen meinem Arsch Feuer

Und, großer Gott, das ist mir nicht geheuer

Diesmal dränge ich mich ihnen entgegen

Bereits jetzt glaube ich zu fliegen

Gleich zwei Flogger lässt du auf mir tanzen

Mein Geist wird befreit bei dem Ganzen

In mir sind nur noch Glück und Frieden

Doch du willst Laute des Leidens von mir kriegen

Das verhasste Paddel muss es sein

Es bereitet nicht nur dir Vergnügen allein

Das Bild ist aus einer unserer früheren Sitzungen. Es zeigt nicht nur uns beide sondern auch ziemlich genau, was meine Spielpartnerin in Ihrem Gedicht beschreibt.

Selbst davon kann ich heute nicht genug bekommen

Auch hierbei hast du meine Lust vernommen

Der Rohrstock spielt mit meiner Angst

Du weißt genau, was du von mir verlangst

Tätschelst meinen Hintern fest genug

Dass ich auch hier gerate in einen Höhenflug

Stöhne meine Erregung hinaus

Bis der erste Hieb auf mich hernieder saust

Meine Schreie hallen von den Wänden

Doch ich will das auf keinen Fall beenden

Tränen schenke ich dir, meinem Herrn

Bringe mich immer wieder in Position, ohne Bedauern

Dreizehn Striemen werden es am Ende sein

Der schönste Schmuck, und er gehört mir allein

Ich zittere, mein Körper bebt

Während mein Geist einfach davonschwebt

Lange halte ich die Pein heute durch

Doch du spielst am Ende brutal mit meiner Furcht

In Ketten hängend winde ich mich

Und finde es gleichzeitig herrlich und fürchterlich

Wieder und wieder trifft die Peitsche meinen Nacken

Erschöpfung greift nach mir, stell ich fest mit Erschrecken

Ich will hier nicht weg, doch ich kann nicht mehr

Keine Gedanken, mein Hirn ist völlig leer

Auch wenn ich nach unserer Session in der Realität hart aufschlug

So habe ich doch noch lange nicht genug

Drei Stunden lang deine Kleine zu sein

Ist wie immer wieder tanzen im Sonnenschein

Ich danke dir für eine unfassbar schöne Reise

Mitten ins Land der Ekstase

Kat

03/2024 Zwei Wünsche, zwei Sadisten

Ich besuchte meinen Herrn in Duisburg. Und ich knie nur mit Höschen an auf der gepolsterten Liege und bin alleine am warten. Warum? Weil ich Wünsche hatte. Ein Wunsch war schnell erfüllt, ich möchte barfuß spielen. Kein Problem, schnell erfüllt. Der Zweite, ich möchte...

04/2024 Meine erste Erfahrung mit BDSM

Schon sehr lange habe ich mir Gedanken gemacht, wie es sich wohl anfühlt die komplette Kontrolle abzugeben, sich in fremde Hände zu geben und alles drum herum zu vergessen ... Nun habe ich mich endlich getraut mich mit dem Dominus zu verabreden. Es war soweit, ich...

04/2024 Frühlingstour

Feedbacksammlung aus der Frühlingstour nach Duisburg / Düsseldorf: "Lieber Kolja Das war ja ein unglaublich intensives und erotisches treffen gestern. Ich lerne mich ganz anders kennen. Vielen, vielen dank für deine einfühlsame und "wirksame" arbeit. Einfach...

02/2024 Es war menschlich

Lieber Master André, Mit kleiner Aufregung war ich bei dir in Duisburg - das erste Mal Dominastudio - das erste Mal SafeSpace Session.Mit großer Aufregung stand ich vor dieser Tür, du kamst und ich bin dir brav gefolgt. Meine Fragen der letzten Tage, hatten sich dann...

02/2024 Ein Treffen mit DEM dominus

Feedback zu einer exklusiven D/S-Session mit einem Paar Kürzlich hatte der dominus eine exklusive Session mit einem Paar bestehend aus Dom und Sub. Die Übersetzung des Sessionberichts aus der Sicht des Subs gibt es hier zu lesen oder aber - hier - den Originaltext auf...

2/2023 ein Wetterbericht nach BDSM-Art

"Auf dem Strafbock wurde das Gewitter bald zu einem großen Sturm mit ein paar heftigen Windböen, wo es das Streifenhörnchen an ihre Grenzen brachte."   Die Vorfreude auf das Endlos-Spiel war groß, mit einem schönen Auftakt fing die Session an. Das Spiel mit den...

01/2024 Übersprungshandlung

Neues altes Studio in Duisburg und mein Herr, der es mir zeigen möchte. Sofort erkannte ich eure Handschuhe, als ihr mir die Tür öffnet. Was war ich erfreut, wieder eure Sklavin sein zu können. Im Raum wolltet ihr, dass ich meine mitgebrachte Kiste präsentiere. Das...

01/2024 Ein fesselnder Tag auf der MS Monoceros

  Heute sollte ein ganz besonderer Tag werden und ich hatte mich schon lange darauf gefreut. Ein Ausflug mit meinem Herrn nach Spandau auf das berühmt-berüchtigte Hausboot des Bondage-Kenners Dan Apus Monoceros stand im Kalender. Was mich genau erwarten würde,...

11/2023 Zum ersten Mal „geflogen“

"Ich hätte nie für möglich gehalten, dass man wirklich „fliegen“ kann, aber man kann es… und es ist unbeschreiblich schön."   Lieber André, es ist schwierig die richtigen Worte zu finden für Momente in denen Gefühle so laut sprechen. Ich denke jeder von uns trägt...

12/2023 Die Beute sein

Ich weiß nun, wie sich ein erbeutetes Tier fühlen muss, wenn die Krallen des Jägers seine Beute markieren! Mein Brustkorb zeigt es deutlich. Dein Dirty Talk - und du kannst es definitiv - lässt einen in andere Welten tauchen. Du wirst zwischendurch so leise, das man...

Das wird Dich auch interessieren:

10/2023 Intensität pur: Das bisher längste Session-Feedback

Mit lauten Schreien ließ ich den Schmerz zu und raus. Besonders intensiv war es, als meine Brustwarzen erbarmungslos leiden mussten. ... Weiter

01/2024 Ein fesselnder Tag auf der MS Monoceros

Sklavin Nova berichtet über den gemeinsamen Besuch mit Ihrem Herren bei seinem Freund Dan Apus Monoceros, dem Meister der "Fine Rope ... Weiter

5/2019 Meine erste Session – BDSM ohne Angst

"Irgendwo habe ich gelesen, dass akute Suchtgefahr nach SM-Master André besteht. Das kann ich nur bestätigen!" Am Donnerstag war es ... Weiter

04/2023 Der dominus wird von seiner Sklavin beschenkt

"Im Sling gefesselt vor Ihnen mit gespreizten Beinen zu liegen, das ist Auslieferung pur!" WOW, einfach nur WOW, anders kann ich es ... Weiter